Die Landwirtschaftspolitik in der EU

Landwirtschaft in der EU

Zweifellos ist die Landwirtschaftspolitik eines der Topthemen innerhalb der EU. Das hängt wiederum mit den enormen Fördergeldern zusammen, die in diesem Bereich von der EU vergeben werden. Rund 40 % des gesamten Haushaltes werden für die Förderung und Unterstützung der Landwirtschaft ausgegeben. Dabei muss man zwischen zwei Bereichen unterscheiden. Zum einen werden Gelder zur Förderung des ländlichen Raums ausgegeben und zum Anderen zur direkten Förderung der Landwirtschaft.

Die Förderung der Agrarpolitik begann bereits in den 50er Jahren und sollte so die Sicherung von Nahrungsmitteln für die Bevölkerung nach dem Krieg gewährleisten. Um die Produktion von Nahrungsmitteln zu sichern, garantierte die EG die Abnahme der Überschüsse, die nicht auf dem freien Markt verkauft werden konnten. Nach und nach entwickelte sich dadurch eine Überproduktion, da die Bauern durch Steigerung der Produktion gleichzeitig ihr Einkommen steigern konnten, ohne auf den Markt zu achten. Es entstand der, im allgemeinen Sprachgebrauch bekannte, Butterberg oder auch Weinsee der EG. Um diesem einen Riegel vorzuschieben, wurde die Agrarpolitik mehrfach reformiert. Die garantierten Abnahmen gibt es heute nicht mehr und die Landwirte müssen sich der Nachfrage des Marktes anpassen.

Dennoch wird vonseiten der EU enorm gefördert und das mit ca. 56 Milliarden Euro. Die Förderung erfolgt nun meist direkt an die Betriebe. Die EU verfolgt damit mehrere Ziele. Neben der Sicherung der Lebensmittel soll eine Vielfalt erhalten bleiben, die durch den Einsatz von Monokulturen und einseitigen aber gewinnbringenden Anbau wohl verschwinden würde. Zudem ist die direkte Hilfe auch eine Form der Sozialpolitik, da sonst einige Bauern arbeitslos würden und im ländlichen Raum nur schwer wieder einen neuen Job finden könnten. Deshalb will die EU die Arbeitsplätze auf dem Land erhalten und eine zunehmende Abwanderung in die Städte verhindern. Darum wird die Subventionspolitik der EU auf diesem Gebiet wohl auch in Zukunft vorhanden bleiben.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.